banner4
Startseite arrow Projekte & Aktivitäten arrow Presse arrow Pressespiegel arrow Schöner leben im Saaletal (OTZ, 23.6.08)
Schöner leben im Saaletal (OTZ, 23.6.08)
Bürgermeister aus Saaletalkommunen unterschreiben die "Charta von Camburg " 

Von OTZ-Redakteur H.-U. Fischer Camburg. Bürgermeister aus fünf Städten sowie sechs Gemeinden und dem Landkreis, allesamt Saaleanlieger, haben am Samstag Abend nach einer gemeinsamen Radtour auf dem Saale-Radwanderweg mit Start in Kahla auf der Burg in Camburg ein einmaliges Dokument unterschrieben.

In der "Charta von Camburg" stellen sie fest, dass das mittlere Saaletal zwischen Orlamünde und Camburg eine einzigartige Kulturlandschaft ist und verpflichten sich feierlich, diese zu erhalten und nachhaltig zu entwickeln. Insbesondere wollen sie dafür sorgen, dass alle künftigen baulichen Eingriffe auf ihre Auswirkungen auf das Landschaftsbild hin geprüft werden und verpflichten sich bei der weiteren wirtschaftlichen Entwicklung der Region, negative Veränderungen der Landschaft zu vermeiden. Landrat Andreas Heller verbindet mit der Umsetzung der Charta die Hoffnung einer weiteren wirtschaftlichen Stärkung der Saaletalregion.

 

Jenas Oberbürgermeister Albrecht Schröter hob die menschenverbindende Funktion des Flusses seit altersher hervor und verprach, künftig mehr Geld für Projekte, welche die Saale für die Bürger erlebbarer machen können, auszugeben, sofern dies der Stadtrat mitträgt. Voraussetzung der Entwicklung eines Saaleauenparks zwischen Kahla und Camburg als Lebens-, Arbeits- und Erholungsraum sei eine gute Infrastruktur entlang der Straßen, Schienen, Rad-, Wasser- und Wanderwege.

 

Die Charta von Camburg ist das Ergebnis eines in mehreren Ländern angeschobenen EU-Förderprojektes. "Mittleres Saaletal um Jena - eine bedeutende Kulturlandschaft in Europa" ist die Idee der Regionalplanungsstelle Ostthüringen unter Leitung von Edgar Dally. Mit den Planungen war das Jenaer Büro Stock und Partner, Freie Landschaftsarchitekten betraut. Als Beiräte haben sich hochrangige Vertreter aus Politik, der Wirtschaft, der Wissenschaft sowie von Vereinen und Verbänden für den Erfolg des Projektes engagiert.

 

© 2018 SaaleVision Jena - von Brücke zu Brücke e.V.